Willkommen auf der Website der Gemeinde Berneck



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Korporationen



Ortsgemeinde
Die Ortsgemeinde erbringt mit dem Ertrag aus Pacht- und Baurechtzinsen soziale, kulturelle und gemeinnützige Leistungen zugunsten der Allgemeinheit: Beteiligung an der Genossenschaft für Alterswohnungen, finanzielle Beiträge an Altersnachmittag und an die Winterhilfe, Unterstützung verschiedener Dorfvereine, finanzielle Leistungen an Gemeindewanderung und Torkelfest, Erstellung und Betrieb einer Photovoltaikanlage. Sie offeriert Bauland für Industrie- und Gewerbebetriebe im Gebiet Musterplatz. Einen Teil ihrer Rietflächen stellt sie für den ökologischen Ausgleich und für die Renaturierung zur Verfügung. Die Ortsgemeinde sorgt dafür, dass ihre verpachteten Böden ökologisch bewirtschaftet werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Ortsgemeinde Berneck.

Katholische Kirchgemeinde Berneck
Die katholische Pfarrei Berneck zählt zur Zeit rund 1800 Gläubige. Sie umfasst den grössten Teil der politischen Gemeinde Berneck. Ausserhalb dieses Gebietes gehören zur kath. Pfarrei Berneck verschiedene Weiler und Höfe der Gemeinde Oberegg. Auf der andern Seite sind die Gebiete der politischen Gemeinde im Gmünd und am Brändlihang Teil der katholischen Pfarrei Heerbrugg. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Katholische Kirchgemeinde Berneck.

Katholische Kirchgemeinde Heerbrugg
Ursprünglich war der eine Teil, der noch gegen Ende des vergangenen Jahrhunderts kleinen Bevölkerung Heerbruggs, nach Au oder Berneck, der andere nach Balgach kirchgenössig gewesen, und so blieb es auch, als um die Jahrhundertwende im Zusammenhang mit der Rheinkorrektion, mit dem Bau des rheintalischen Binnenkanals und mit dem Anfang der Stickereiindustrie eine beträchtliche Zuwanderung einsetzte. Aber die Zuzüger, zum grossen Teil italienischer Herkunft und Sprache, waren ja in keiner der Gemeinden verwurzelt und fühlten sich darum auch von «ihrer» Kirche und Pfarrei viel weiter entfernt, als dies rein geographisch der Fall war. Als jedoch 1906 Heerbrugg eine eigene Schulgemeinde wurde und die Kinder, die zuvor in Au oder Balgach, vereinzelt auch in Widnau oder Berneck hatten zur Schule gehen müssen, im eigenen Dorf und von einem eigenen Lehrer unterrichtet wurden, hielt man es allgemach nicht nur für wünschenswert, sondern für recht und billig, da, wo man lebte und zumeist auch arbeitete, seelsorgerisch betreut zu werden und eine Stätte zur gemeinsamen Feier des Gottesdienstes zu haben. Weiter Informationen finden Sie auf der Website der Katholischen Kirchgemeinde Heerbrugg.

Evangelische Kirchgemeinde
Zusammen mit Au und Heerbrugg bildet Berneck die Evangelische Kirchgemeinde. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Evangelische Kirchgemeinde.
  • PDF
  • Druck Version