Willkommen auf der Website der Gemeinde Berneck



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
nächstes Ereignis

Erste urkundliche Erwähnung als Farniwang

892

Berneck wurde im Jahr 892 erstmals unter dem Namen «Farniwang» urkundlich erwähnt bei der Übertragung einer Besitzung an das Kloster St. Gallen. Dank der klimatisch geschützten Lage in einem Talwinkel entwickelte sich der Ort auch auf Grund von guten Verkehrsverbindungen zum Appenzeller Land zu einem bedeutenden Marktort.

Auf dem Rosenberg errichteten die Grundherren ihre Burgen. Heute ist davon nur noch das schmucke Gartenhäuschen übrig geblieben, das den Rosenberg krönt. Das Fürstenhaus erinnert als Zehntenhaus an frühere Zeiten.

Der Name änderte sich in Bernang und im Laufe des 19. Jahrhunderts in Berneck.

Der Sprachwissenschaftler erklärt die Namensänderung durch verschiedene Lautwechsel, die sich im Sprachwandel von der althochdeutschen zur mittelhochdeutschen Sprache vollzogen. Ein zweiter Deutungsweg spricht von einem Namenswechsel: Bernang könnte auch aus Berinwang (Halde des Bero) entstanden sein.

Als Produkt einer Endsilbenabschwächung setzte sich ab 1800 die Form Bernegg und später Berneck entgültig durch.

zur Übersicht

  • PDF
  • Druck Version