Willkommen auf der Website der Gemeinde Berneck



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Strassenraumgestaltung Neugass – Mehrkosten erwartet

Aufgrund verschiedener Umstände, insbesondere Projektanpassungen und unvorhergesehener Aufwendungen rechnet das kantonale Tiefbauamt für die Strassenraumgestaltung Neugass Berneck mit Mehrkosten von rund CHF 747'000 gegenüber dem ursprünglichen Kredit von CHF 4'996'000 aus dem Jahr 2011. Der Gemeinderat hat die Übernahme der anteilmässigen Mehrkosten Gemeinde Berneck zugesichert.

Gestaltung und Materialisierung
Seit Herbst 2015 setzt sich der Gemeinderat Berneck intensiv mit der finalen Materialisierung der Strassenraumgestaltung Neugass auseinander. Für die Ausarbeitung eines Materialisierungs- und Gestaltungsvorschlags wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Die Bereiche, bei denen die Gemeinde noch Einfluss hatte, wurden mit ortsansässigen Architekten diskutiert. Insbesondere waren dies die Poller, Lampen, die Belagsfarben, die Randsteinabschlüsse sowie die Materialisierung des Trottoirs (Belag oder Betonverbundsteine).

Volksmotion
Am 26. Januar 2016 wurde eine Volksmotion „Bessere Gestaltung der Neugass“ mit 308 gültigen Unterschriften eingereicht. Der Gemeinderat stimmte in der Sache mit den Anliegen der Volksmotion in wesentlichen Punkten überein und beauftragte bereits im Dezember 2015 die Van de Wetering Atelier für Städtebau GmbH, Zürich, sich mit der Überarbeitung der Gestaltung der Neugass auseinanderzusetzen. Ziel der Überarbeitung war, den Strassenraum so zu gestalten, dass er auf den historischen Dorfkern Rücksicht nimmt.

Der Gemeinderat und die Vertreter der Volksmotion kamen im Februar 2016 überein, dass der Gemeinderat die Volksmotion unter den gegebenen Umständen rechtlich korrekt als unzulässig erklärt, sie der Bürgerversammlung nicht unterbreitet und von der Geschäftsliste als erledigt abgeschrieben hat. Im Gegenzug wurden die Anliegen der Volksmotion in die Überarbeitung aufgenommen und die Vertreter der Volksmotion im Rahmen des möglichen bei den Gestaltungsschritten beteiligt.

Projektüberarbeitung
In der Folge wurde die Strassenraumgestaltung Neugass weiterentwickelt und das überarbeitete Projekt den Vertretern der Volksmotion am 2. März 2016 und dem Kanton am 10. März 2016 vorgestellt. Als Resultat stimmten die Vertreter des Kantons an der Sitzung zu, dass die Belagsgestaltung vereinfacht und die bestehenden Seilpendel-leuchten durch neue LED-Lampen ersetzt werden können. Beim nicht im Projekt integrierten Rathausplatz könne die angestrebte Verkehrsführung mit andern gestalterischen Massnahmen erzielt werden. In diesen Punkten konnte die Gemeinde Berneck bzw. die von ihr beauftragte Van de Wetering Atelier für Städtebau GmbH, Zürich, die Pläne überarbeiten.
Nach verschiedenen Verhandlungen mit dem Kanton konnte die optimierte Gestaltung in der Folge bis August 2016 in die Projektpläne eingearbeitet werden. Ausserhalb des Projektperimeters und ohne Kostenfolge für den vorliegenden Kredit wurde im August 2016 eine Anpassung der Gestaltung des Platzbrunnenplatzes zwecks Reduktion der Poller initiiert.

Bereinigter Kostenvoranschlag - Mehrkosten
Mitte August 2017 wurde der bereinigte Kostenvoranschlag mit den Vertretern des Kantons St. Gallen und der Gemeinde Berneck besprochen. Mit den Projektanpassungen sowie aufgrund unvorhergesehener Aufwendungen wird gemäss bereinigtem Kostenvoranschlag von Aufwendungen über CHF 4'996'000 ausgegangen. Dies be-deutet gegenüber dem Kostenvoranschlag von 2011 Mehrkosten von total CHF 835'000, wovon CHF 251'000 Spezialkosten der Gemeinde sind. Die Restkosten wer-den zu 65 % (CHF 379'600) vom Kanton und zu 35 % (CHF 204'400 gestützt auf Art. 69 StrG) von der Politischen Gemeinde Berneck getragen.

Die veranschlagten Spezialkosten der Gemeinde von CHF 251'000 beinhalten Mehraufwendungen für den Granit-Wasserstein von CHF 134'000 (führt zu wesentlich tieferen Unterhaltskosten), für den eingefärbten Belag von CHF 88'000 (Trottoir), für die Poller von CHF 19’000 (anderes Modell mit Sollbruchstelle und zusätzliche Poller in der Neugass, da zahlreiche Leuchten wegfallen) und für das Honorar für Projekt- und Bauleitung von CHF 10'000.

Übernahme Mehrkosten zugesichert
Der Gemeinderat hat von den Mehrkosten der Strassenbauarbeiten «Strassenraumgestaltung Neugass» Kenntnis genommen und die Übernahme der ausgewiesenen Mehrkosten über CHF 204'400 zugesichert.

Ebenfalls zugesichert wurde die Übernahme der Mehrkosten der Spezialkosten über CHF 163'000. Weil der Gemeinderat heute davon ausgeht, den Asphaltbelag nicht einzufärben, hat er auf die Einholung eines Nachtragskredits über CHF 88'000 verzichtet.

Die Mehrkosten für die Strassenraumgestaltung Neugass Berneck werden somit auf total CHF 747'000 geschätzt.
Neugass
Neugass Berneck

Datum der Neuigkeit 4. Okt. 2017
  • PDF
  • Druck Version